Trends und Themen

Wettbewerb: Ideen für vitales Landleben

von

Bis zum 31. März bewerben

Mit dem Tassilo Tröscher-Wettbewerb würdigt die Agarsoziale Gesellschaft e.V. (ASG) / Tassilo Tröscher-Stiftung all diejenigen, die das Leben auf dem Land mit flotten Ideen „bereichern und erleichtern“. 

Das kann ein Projekt sein, das ein Dorf aus dem Dornröschenschlaf weckt. Oder eine Initiative, die Landbewirtschaftung in den Dienst der Umwelt stellt und den Bedürfnissen der Nutztiere gerecht wird. Eine Initiative, die Beteiligung und Kommunikation fördert; eine, die mit Klimaschutz ernst macht; eine, die Nachhaltigkeit Alltag werden lässt. Oder aber eine beispielhafte Form agrarsozialer Sicherung. Es kann auch eine mutige Einkommensidee sein. Oder ein neuartiges landwirtschaftliches Betriebsmodell. Auch außergewöhnliche journalistische Artikel können eingereicht werden. Und: Bildungs- oder Qualifizierungsprojekte, die Land und Landwirtschaft einen besonderen Schub versetzen.

Als Form denkbar sind eine praktische Aktion, ein Projekt, eine Broschüre oder Website, eine Ausstellung, eine App, ein Podcast oder ein Film, ein Blog, eine Reportage oder ein Spiel.

Bis zum 31. März 2021 ist eine Bewerbung möglich. 

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Lage der Menschen zu verbessern, die in den ländlichen Räumen Deutschlands leben und arbeiten. Beispielhafte Ideen sollen anregen und ermutigen und so das Leben auf dem Land vitalisieren.

Das Preisgeld beträgt 6000 Euro. Weitere 3000 Euro gehen dieses Jahr speziell an junge Menschen bis 25 Jahre. Erstmalig ist 2021 für den Tassilo Tröscher-Preis die Kategorie „Jugend“ eingeführt worden. Beide Preise können auf mehrere Projekte verteilt werden.

 

Hier können Sie sich bewerben:

Informationen, Teilnahmebedingungen und Teilnahmeformular
… zum Tassilo Tröscher-Preis
… zum Tassilo Tröscher-Jugendpreis

Hintergrund:
Staatsminister a.D. Dr. Dr. h.c. Tassilo Tröscher gründete 1992 aus Anlass seines 90. Geburtstages die „Tassilo Tröscher-Stiftung – Für die Menschen im ländlichen Raum“. Er starb 2003; mit den Erträgen aus der privaten, gemeinnützigen Stiftung lebt sein Engagement weiter.

Der Tassilo Tröscher-Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt. Die Stiftung setzt sich aus Vorstand und Beirat zusammen, wobei der Beirat als Jury fungiert und die Preisträger*innen bestimmt.

Die Preisträger*innen seit 1995 bieten Orientierung und Inspiration.

 

Zurück