Trends und Themen

Open-Source-Software für SoLaWi

von Laelia Kaderas

Mehr Zeit für Gemeinschaft und Gemüse – Nutzer-Community stärken

Logo sunu
„sunu“ kommt aus dem Afrikanischen und heißt „unser“. © Carolin Gruber / www.sunu.eu

 

Solidarische Landwirte und alle, die mitmachen, sollen es leichter haben. Ackerbauern und Verbraucher sollen direkt und einfach kommunizieren können, und auch das Verwalten und Verteilen der vielfältigen Aufgaben soll müheloser werden. Das findet eine Gruppe von Menschen, die „an die Kraft lokaler und gemeinschaftsorientierter Initiativen glaubt“ – und ist dabei, den Weg zu ebnen. Sie wollen mitwirken? Unter sunu.eu erfahren Sie, was Sie tun können.

 

Sunu, eine deutsche Crowdfunding-Initiative, macht eine Schweizer Open-Source-Software für Solidarische Landwirtschaften (SoLaWi) in Deutschland und anderen europäischen Ländern nutzbar. „OpenOlitor“ steht frei zur Verfügung und wird ständig erweitert. Mit wenigen Klicks lassen sich Mitglieder und Helfer, aber auch Abwesenheiten und Ferien verwalten, Anbau, Bestellungen und Lieferungen planen, Produkte und Preise erfassen, Rechnungen erstellen und Zahlungseingänge verarbeiten. Kurz: Kommunikation und Abläufe zwischen den Akteuren sollen geschmeidiger werden.

Insgesamt arbeiten zehn bis 15 Menschen dezentral und online daran, die Software anzupassen, weiterzuentwickeln und zu warten, Anwendungen zu dokumentieren und Interessierte zu schulen, die Öffentlichkeit zu informieren und die Adressen der Nutzer, Entwickler und Förderer zentral zu verwalten. Neben fachlichem und technischem Support geht es auch darum, die Community weiter auszubauen.

Die entstehenden Kosten werden auf die Nutzer*innengemeinschaft verteilt, auf die Mitglieder des Schweizer Vereins OpenOlitor bzw. des deutschen Vereins in Gründung. 

Wer die Arbeit der Entwickler praktisch unterstützen will, findet hier konkrete Aufgaben. Ansonsten hilft: weitersagen, mitmachen, finanzieren.

 

Übrigens: „sunu“ ist aus der afrikanischen Sprache Wolof entlehnt und bedeutet „unser“. Zugleich deutet „sunu“ auf die Inhalte der Arbeit hin: SUstainable NUtrition, nachhaltige Ernährung.

 

Vertiefende Informationen:

Kampagnen-Video: sunu erklärt Solidaridarische Landwirtschaft und die Software-Idee

sunu auf facebook

Module und Funktionen von OpenOlitor

Verein OpenOlitor

 

Zurück