Trends und Themen

Lastenfahrräder als Gemeingut

von Laelia Kaderas

Oldenburger Verein „Rädchen für alle(s)“ bringt Rad ins Rollen

Rädchen für alles
Illustration/Logo: © „Rädchen für alle(s)“

 

Transporträder als Gemeingut – dieser Idee hat sich „Rädchen für alle(s)“ aus Oldenburg verschrieben. Künftig sollen Lastenräder an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet positioniert sein, wo sie von jedermann als Alternative zum Auto genutzt werden können. 

Gleichzeitig mit der offiziellen Vereinsgründung am Sonnabend, 25. Oktober, beginnt der Lastenradverleih. Ab 14 Uhr steigt auf dem Parkplatz der Kuturetage, Bahnhofstraße 11, in Oldenburg die Party – und rollen die Räder. Vorerst sind es zwei Lastenräder, die Flotte soll aber rasch vergrößert werden.

„Rädchen für alle(s)“ ist deutschlandweit der erste Verein, der Transporträder kostenlos als Gemeingut verbreitet – für Einkäufe, für den Nachschub an Getränkekisten, für die Beförderung von Geräten, für ganze Umzüge.

Der Verein verfolgt damit nicht nur ökologische Ziele, sondern auch gesellschaftliche wie den Gedanken gemeinschaftlichen Eigentums und des Tauschens und Teilens. Gleichzeitig bieten Lastenräder gegenüber Kraftfahrzeugen den Vorteil, überall parken zu können. Und, so Gründungsmitglied Manuel Nagel: „Es macht großen Spaß.“

Ob das stimmt, kann jeder selbst ausprobieren – zum Beispiel bei Probefahrten verschiedener Lastenradtypen am 25. Oktober. An dem Tag geht auch die Website www.rädchen-oldenburg.de online, wo die Räder kostenlos gebucht werden können.

„Rädchen für alle(s)“ finanziert sich über Vereinsbeiträge und Spenden.

Mit ihrer Initiative stützen sich die Gründer u.a. auf aktuelle Erhebungen der EU, wonach in Europa 51 Prozent der motorisierten Transportfahrern in den Städten mit Lastenrädern erledigen könnten. Auch die Bundesregierung sehe „ein großes ungenutztes Potenzial für den Einsatz von Lastenrädern“, zitiert „Rädchen für alle(s)“ eine Erklärung von August 2014.

 

Weitere Infos und Programm: 
    

Online-Buchung ab 25. Oktober: www.rädchen-oldenburg.de 

 

Illustration/Logo: © „Rädchen für alle(s)“

 

 

Zurück