RSS-Feed

Was ist ein RSS-Feed?

Ein RSS-Feed (Newsfeed) ist eine Art Info-Ticker mit selbst zusammengestellten Themen. Über RSS-Feeds lassen sich Texte einer Internetseite „abonnieren“ – kostenlos und ohne Verpflichtungen. Nicht einmal Daten werden erhoben. Und Werbung gibt es auch nicht.

Das Wort „abonnieren“ ist eigentlich irreführend. Mit einem bezahlten Abo hat ein RSS-Feed nichts zu tun. Vielmehr ist ein RSS-Feed zu vergleichen mit dem Anlegen von Favoriten bzw. Lesezeichen. 

Gibt es auf der individuell gewählten Internetseite neue Informationen, werden diese automatisch auf den Computer des Abonnenten geladen. Und zwar in einem übersichtlichen Format, ganz bequem und ohne zu stören.

Ebenso leicht lässt sich ein RSS-Feed wieder abbestellen.

Was kann man mit RSS-Feeds tun?

Wer zu einem Thema auf dem Laufenden bleiben will, kann sich über RSS-Feeds eine Sammlung eigener Quellen zusammenstellen. Das Neueste aus diesen Quellen wird dann täglich frei Haus geliefert. Sehr praktisch z.B. für Journalisten, Blogger und Experten jeglicher Fachgebiete.

Auch wer nicht beruflich auf aktuelle Information angewiesen ist, profitiert von RSS-Feeds. Ohne zeitaufwendig suchen zu müssen, sind Feed-Abonnenten über ihre Themen jederzeit bestens informiert. Sie werden „mit Neuigkeiten gefüttert“, wie der Name (Feed = Futter) sagt.

So können Sie einen RSS-Feed aufrufen

Um ein RSS-Feed zu nutzen, benötigen Sie einen RSS-Reader (Feedreader) – ein Computerprogramm, das die Informationen lesen und anzeigen kann.
 
In modernen Browsern lässt sich der RSS-Feed direkt mit einem Klick auf das RSS-Symbol aufrufen und abonnieren.
Den RSS-Feed können Sie auf Ihrem Computer jederzeit wieder löschen.
 
Falls Ihr Browser die Darstellung von RSS-Feeds noch nicht unterstützt,
 
Hilfreiche Schritt-für-Schritt-Anleitung für verschiedene Browser unter xml-rss.de
 

Diese Informationen bieten wir als RSS-Feed an

Trends und Themen rund um Nachhaltigkeit, Ökologie und Ländlichen Raum